Koffer packen

_DSC1277Bei mir war heute Koffer packen angesagt. Und das war für meine Verhältnisse richtig spät. In früheren Zeiten hatte ich den Koffer schon mindestens 1 Woche vorher aufgeklappt und Probe gepackt. Zwischendurch hatte ich dann immer einmal wieder umgepackt. Zwei T-Shirts wieder heraus genommen, dafür noch eine warme Strickjacke hinein. Ein Jeans weg genommen und eine Leinenhose für den Abend oben drauf. Und so weiter.
Wie soll ich auch jetzt schon entscheiden, was ich im Urlaub am Ende anziehen möchte. Aber eins steht fest, ich nehme immer zuviel mit. Aber ich habe mir eine Checkliste in Excel erstellt, die ich immer wieder verändern und anpassen kann. Das hilft etwas planvoller zu packen.
Nun ja, morgen kann ich – wenn ich will – noch etwas verändern.
Dann habe ich heute das Taxi bestellt. Das Flugzeug soll um 6:35 Uhr in Düsseldorf starten. Zwei Stunden vorher soll man vor Ort sein. Um diese Zeit wird auf den Straßen nur wenig Verkehr sein. Also werden wir gegen 3:45 Uhr starten. Wir müssen also spätesten um 2:30 Uhr aufstehen. Oh je, das ist ja nun wirklich mitten in der Nacht. Vielleicht sollte man gar nicht erst ins Bett gehen. Dann brauche ich zwei bis drei Tage bis mein Körper wieder im Lot ist. Bei einem Kurzurlaub von 1 Woche wäre das schlecht. Also werde ich wohl doch früh ins Bett gehen. Am besten trinke ich abends ein Bier. Das beruhigt mich und macht müde.
Für das Handgepäck – meinen kleinen Rucksack – habe ich auch schon alles zurecht gelegt. Frische podcasts und neue Hörbücher für den ipod habe ich auch schon downgeloaded. Die Akkus für Kamera und Taschenlampe sind geladen. Reiseführer und Tagebuch liegen bereit. Das Adressbuch ist aktualisiert. Die Reiseapotheke ist aufgefüllt.

Teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert